Brautschmuck unterstreicht die Schönheit der Braut

Mittwoch 1. August 2012 von Svenia

An einem der wichtigsten Tage im Leben will und muss eine Braut natürlich gut aussehen. Kein Wunder also, dass viel besonders viel Wert auf Make-Up, Frisur und Brautschmuck gelegt wird.

Überschminken sie sich nicht

Sollten Sie sich selbst schminken, dann bedenken Sie, dass Weniger manchmal mehr ist. Betonen Sie entweder die Augen ODER die Lippen. Denn wenn Sie zu sehr in den Farbkasten greifen, sehen Sie unnatürlich und überschminkt aus. Also wählen Sie entweder dezenten Lidschatten und einen kräftigen Lippenstift oder kombinieren Sie Smokey Eyes mit einem hellen Lippen-Make Up oder Lippgloss.

Diademe peppen Ihre Frisur auf

Die Frisur sollte so gewählt werden, dass Ihr Gesicht nicht verdeckt wird und außerdem sollte sie den ganzen Tag über halten, denn Sie werden sicherlich keine Zeit und Lust haben, sich ständig nach zu frisieren. Sollten Sie auf einen Friseur verzichten und sich selbst um die Frisur kümmern, stecken Sie Ihre Haare doch einfach hoch. Wenn Sie nun noch einige Strähnchen ins Gesicht fallen lassen und die Frisur durch Haarschmuck oder einem Diadem aufpeppen, sehen Sie edel und sexy aus und werden Ihrem Bräutigam sicherlich einmal mehr den Atem rauben. Besonders elegant wirken Sie, wenn Die ein Brautschmuck-Set wählen, bei dem Diadem, Ohrringe und Kette zu einander passen.

Brautschmuck unterstreicht die Schönheit der Braut

Schleier – der Klassiker

Wem Diademe nicht gefallen, kann sich auch durch einen Schleier in Szene setzten. Einfach mit dem Kamm am Hinterkopf befestigen und fertig ist die Brautfrisur.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 1. August 2012 um 18:20 und abgelegt unter Brautmode, Schmuck. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.