Archiv für die 'Locations' Kategorie

Hochzeitsfeier im Freien: Wann ist das möglich?

Samstag 27. August 2011 von Britta Lutz

Hochzeitsfeier im Freien: Wann ist das möglich?Ein Ballsaal, ein Zelt, ein Restaurant: Die Locations für eine Hochzeitsfeier unterscheiden sich meistens nicht sehr drastisch voneinander. Aus Filmen, vor allem aus Hollywood, ist aber ein völlig anderes Bild bekannt. Das Brautpaar schreitet zu einem Altar, der inmitten von Blumen, Sträuchern und gleich neben einem romantischen Springbrunnen im Garten steht. Der Empfang nach der Trauung und der anschließende Festtag finden dann auf geräumigen Terrassen oder ebenfalls mitten im Garten statt. Bei strahlender Sonne unter blauem Himmel strahlen die Manschettenknöpfe am Ärmel vom Bräutigam dann mit den Augen der Frischvermählten um die Wette – ein glückliches Funkeln liegt in der Luft.

Solche Hochzeiten können auch hierzulande gefeiert werden, allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Wichtig ist in jedem Fall ein Termin im Sommer – zu dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit für kaltes, nasses Wetter am geringsten. Doch auch im Juli oder August gibt es keine Garantie für Sonnenschein. Wer also ganz sicher sein möchte, dass das Brautpaar trockenen Fußes das Jawort austauscht, sollte zumindest eine Notlösung – Pavillons oder eine überdachte Terrasse – parat haben. Selbst eine dunkle Kirche, ein tristes Standesamt oder ein alter Ballsaal strahlen aber, wenn ein glückliches Paar, auch ohne Sonnenschein, den Bund für das Leben schließt und feiert.

Kategorie: Locations | Kommentare deaktiviert

Die Tanzfläche: Ein Muss auf der Hochzeit

Dienstag 23. August 2011 von Britta Lutz

Die Tanzfläche: Ein Muss auf der HochzeitWo eine Hochzeit gefeiert wird, wird in der Regel auch getanzt. Schon bei der Auswahl der Location muss das Brautpaar also darauf achten, dass auch eine Tanzfläche zur Verfügung steht. Groß genug muss die Tanzfläche sein, damit der Brautwalzer, der Schleiertanz und natürlich alle Spiele der Freunde und Verwandten ihren Platz finden können. Schon die schönen Kleider, wie das Cocktailkleid mit Stickerei und Pailletten, leiden unter zu wenig Raum – ganz zu schweigen von den Tanzpaaren, die wie die Sardinen in einer Dose aneinander vorbeischrammen, statt sich beim Tanzen zu entfalten.

Ein Blick sollte bei der Besichtigung des Lokals auch auf die Beschaffenheit der Tanzfläche geworfen werden. Es könnte sein, dass das Parkett in einem älteren Ballsaal schon „aufsteht“, was nicht unbedingt für stolperfreies Tanzen sorgt. Zu rutschig oder zu klebrig darf das Parkett ebenfalls nicht sein. Immerhin verbindet vor allem die Braut mit diesem Ort eine sehr besondere Erinnerung: Die wenigen Minuten, die sie Arm in Arm mit ihrem Ehemann den Brautwalzer tanzt, wird sie niemals vergessen. Das mit der schönen Erinnerung funktioniert aber nicht zwischen den Stühlen der Gäste, auf einem unebenen Boden und schon gar nicht ohne jede Tanzfläche.

Kategorie: Locations | Kommentare deaktiviert

Heiraten an einem besonderen Ort

Sonntag 3. Juli 2011 von Britta Lutz

Heiraten an einem besonderen OrtEin Brautpaar muss sich nicht unbedingt ganz traditionell in seinem Heimatort beim zuständigen Standesamt und in der lokalen Kirche vermählen. Auch eine Hochzeit an einem sehr besonderen Ort kommt durchaus in Frage. Natürlich sind die Klischees, wie die romantische Vermählung am Strand von Barbados oder die Abenteuerhochzeit in Las Vegas auf der Liste der außergewöhnlichen Lokalitäten immer noch ganz vorne. Was aber, wenn das Brautpaar einen sehr besonderen Wunsch hat, in Bezug auf den Ort, an den das Eheversprechen gegeben wird?

Das Kennenlernen spielt oft eine Rolle. Haben sich zwei Verlobte an einem schneebedeckten Skihang kennengelernt, wollen sie vielleicht hier auch ihrer Liebe den Ausdruck der Ewigkeit verleihen. Die Braut braucht dann zwar wahrscheinlich ein flauschiges Jäckchen, um nicht zu frieren und der Bräutigam eine lange Unterhose unter seinem Anzug, doch das tut der Romantik des besonderen Augenblicks ja keinen Abbruch. Die Hochzeit im Dirndl kommt dann in Frage, wenn sich das junge Glück in Österreich oder beim Sommerurlaub in Bayern kennen und lieben lernte. Bedenken sollten die Verliebten aber, dass auch die Gäste, Eltern und Schwiegereltern an diesen vielleicht weit entfernten Ort reisen müssen, wenn sie die Trauung miterleben wollen.

Kategorie: Locations | Kommentare deaktiviert

Die standesamtliche Trauung – Vorüberlegungen

Donnerstag 2. Dezember 2010 von Sabine Hutter

Sicherlich machen Sie sich bereits viele Gedanken über Ihre standesamtliche Trauung. Während früher die standesamtliche Trauung mehr der formale Teil und die kirchliche Feier der wirklich wichtige Hochzeitstag war, beschränken sich viele Paare heute auf die staatliche Hochzeit. Und dieser Tag soll natürlich unvergesslich werden.

Die standesamtliche Trauung – VorüberlegungenSie können die standesamtliche Trauung im Standesamt durchführen lassen; häufig gibt es hierfür einen speziell dekorierten Raum. Sie können sie aber alternativ auch an beinahe jedem beliebigen anderen Ort durchführen lassen. Besprechen Sie dies regelmäßig mit Ihrem Standesbeamten. Überlegen Sie sich genau, wie viele Gäste Sie zur Hochzeit einladen wollen. Die Räumlichkeiten in den Standesämtern sind häufig bezüglich des Platzes sehr beschränkt. Oft passen kaum mehr als 20 oder 30 Gäste mit in den Raum. Wenn Sie möchten, dass mehr Menschen bei Ihrer Trauung dabei sind, sollten Sie sich doch besser nach einer alternativen Örtlichkeit umsehen.

Wenn Sie nach der Trauung einen Sektempfang wünschen, sollten Sie sich informieren, ob dies (meist gegen Entgelt) vom Standesamt organisiert werden kann oder ob Sie sich selbst darum kümmern müssen. Beauftragen Sie dann am besten Freunde oder Verwandte damit, den Sekt während der Trauung vorzubereiten.

Kategorie: Locations | Kommentare deaktiviert

Heiraten in einem Schloss

Dienstag 9. November 2010 von Sabine Hutter

Heiraten in einem SchlossFür viele Brautpaare ist es ein wahrer Traum, ihren schönsten Tag im Leben in einem Schloss zu feiern. Viele Schlösser in ganz Deutschland befinden sich in privaten Händen und werden für Hochzeitsfeiern vermietet.

Der Hochzeitstag auf einem Schloss lässt sich perfekt organisieren. Häufig kann die Hilfe des Veranstalters bei der Organisation in Anspruch genommen werden, sodass er wirklich perfekt wird. Die Trauung kann im Garten stattfinden und während sich das Brautpaar das Ja-Wort gibt, können weiße Tauben als Zeichen der Liebe in den Himmel aufsteigen. Für die anschließende Feier bieten sich in der Regel Festsäle und Herrensäle im Schloss an – welchen Sie wählen, hängt davon ab, wie viele Gäste eingeladen sind.

Heiraten in einem SchlossIn einigen größeren Schlössern können sogar Zimmer für die Gäste mit gemietet werden. So wird die Hochzeitsfeier auf Wunsch auch gleich zum mehrtägigen Ereignis. Praktischerweise können dann alles Gäste auch Alkohol zu sich nehmen und müssen nicht um ihren Führerschein bangen, wenn sie abends nach Hause fahren.

Natürlich gehört zur Hochzeit auf einem Schloss auch ein standesgemäßes Brautkleid. Das Brautkleid Rosen aus dem Brautmode-Shop ist sehr erschwinglich und psst durch seine extravagante Bordeaux-Farbe perfekt in ein Schloss. Diese majestätische Maßanfertigung erhalten Sie bereits zu einem günstigen Preis von 299 Euro.

Kategorie: Locations | Kommentare deaktiviert

Weiße Hochzeit im Schnee

Sonntag 24. Oktober 2010 von Sabine Hutter

Wer hat eigentlich gesagt, dass Hochzeiten immer im Sommer stattfinden müssen? Wenn Sie Ihre Hochzeit im Winter feiern wollen, können Sie sie mit verschiedenen Möglichkeiten zu etwas ganz Besonderem machen, von dem Ihre Gäste sicherlich noch lange sprechen werden. Schließlich ist eine Hochzeit im Schnee nicht gerade alltäglich.

Weiße Hochzeit im SchneeWenn Sie in einer Region wohnen, die im Winter sicher mit Schnee versorgt ist, finden Sie sicherlich eine geeignete Lokalität, bei der Sie Ihre Trauung im Freien feiern können. Ansonsten bietet es sich an, die Hochzeit nach Österreich in eines der zahlreichen Wintersportgebiete zu verlegen, wo das traumhafte Schnee- und Bergpanorama beinahe mit gebucht werden kann. Begeistern Sie Ihre Gäste mit einer romantischen Fackelwanderung. Sie als Brautpaar fahren natürlich in einem echten Pferdeschlitten vor.

Bedenken Sie allerdings auch, dass es natürlich im Winter im Freien ziemlich kalt ist. Sie sollten sich daher zu Ihrem Brautkleid entweder ein Jäckchen zulegen oder gleich ein Brautkleid mit langen Ärmeln wählen.

Ein traumhaftes Modell ist beispielsweise unser Hochzeitskleid aus Chiffon. Der fließende Satin-Stoff, der unten herausblitzt, passt sich perfekt in die glitzernde Schneelandschaft ein. Die weiten Ärmel wirken sehr romantisch und verspielt. Und wenn Sie vor dem weißen Schnee auch noch gesehen werden möchten, können Sie das maßgeschneiderte Kleid für günstige 348,90 Euro im Brautmode-Shop auch cappuccino-farben oder in bordeauxrot erstehen.

Kategorie: Locations | Kommentare deaktiviert